DORTMUND

erleben


Die Dortmunder Westfalenhallen

Die Dortmunder Westfalenhallen sind ein großes Messe-, Kongress- und Veranstaltungszentrum im Herzen der Ruhrmetropole Dortmund. Sie blicken auf eine bewegte Geschichte zurück, die ihren Anfang schon 1925 mit der Eröffnung der ersten Dortmunder Westfalenhalle nahm. Mit Platz für 15.000 Besucher zählte sie zu ihrer Zeit zu den größten Hallen Europas. Schon damals war sie ein Wahrzeichen der Stadt und Austragungsort verschiedenster Veranstaltungen aus Sport und Politik. Nach der Zerstörung der Dortmunder Westfalenhalle im Jahr 1944 entschied sich die Stadt nach Ende des Zweiten Weltkriegs für einen Wiederaufbau. Im Laufe der Jahrzehnte wurde die Dortmunder Westfalenhalle immer weiter ausgebaut. Heute bietet Halle1 Platz für bis zu 15.400 Besucher. Der Westfallenhallen-Komplex umfasst heute insgesamt neun Hallen mit einer rund 60.000 m² großen Ausstellungsfläche. Hier finden jährlich rund 35 Publikums- und Fachmessen statt.

Dortmunds zunehmende Bedeutung für den E-Commerce

Als bevölkerungsreichste Stadt im Ruhrgebiet und durch ihre zentrale Lage erfreut sich Dortmund auch als E-Commerce-Standort immer größerer Beliebtheit. Zahlreiche E-Commerce-Unternehmen aus unterschiedlichen Bereichen haben sich bereits in der Stadt angesiedelt. Neben erfolgreichen Online-Shops aus dem Lebensmittelbereich haben hier Online-Händler für Babymode und Kleinkindbedarf sowie Internetshops für Hand- und Heimwerker ihren Sitz. Auch große Konzerne haben den Vorteil von Dortmund als Standort längst erkannt und ihre Zelte in der traditionsreichen Stadt aufgeschlagen. Nachdem schon die schwedische Möbelhauskette IKEA hier ihr Logistik- und E-Commerce-Zentrum errichtet hat, folgt nun Amazon. Im März 2017 begann der Versandhändler aus den USA mit dem Bau eines neuen Logistikzentrums auf dem Gelände der ehemaligen Westfalenhütte. Das unterstreicht die Bedeutung, die Dortmund als Logistikstandort für E-Commerce-Unternehmen hat.


Kulturelle Highlights der Ruhrmetropole

Unabhängig von seiner wirtschaftlichen Bedeutung hat Dortmund noch viele weitere Highlights zu bieten, die sich die Besucher der Stadt nicht entgehen lassen sollten. Für Sportbegeisterte steht sicherlich ein Besuch des berühmten Signal Iduna Parks (früher: Westfalenstadion) auf dem Plan, in dem der Traditionsverein Borussia Dortmund seine Heimspiele abhält. Das Stadion, das nur einen Steinwurf von den Dortmunder Westfallenhallen entfernt liegt, ist mit über 81.000 Zuschauerplätzen das größte Fußballstadion in Deutschland. Kulturell Interessierte finden in der Stadt zahlreiche Museen, Theater, Konzerthäuser, Galerien und sehenswerte Bauwerke wie die Wahrzeichen der Stadt und andere historisch bedeutsame Gebäude. Wer eine Auszeit vom hektischen Alltag sucht, kann einen der vielen Parks und Grünflächen in der Stadt besuchen und hier in aller Ruhe die Seele baumeln lassen. Denn trotz ihrer Größe hat sich die Ruhrmetropole ihr gemütliches Flair erhalten.